KulturNeugraben-Fischbek

Neugraben erleben lockte tausende Besucher ins Zentrum

Neugraben-Fischbek. Lange wurde auf den großen Tag hingearbeitet. Die ersten Planungen starteten bereits im Frühling 2022. Umso mehr fieberten die Organisatoren von “Neugraben erleben” dem  letzten Wochenende entgegen. Mit einem Auftritt von “Afro Gospel” am Sonnabend begann das Kulturfest um 19 Uhr bei herrlichem Sonnenschein, nachdem es Stunden zuvor noch heftig geregnet hatte. Etwa 300-500 Neugrabenerinnen und Neugrabener lauschten den sanften Tönen des Chor-Ensembles um  Folarin Omishade und genossen den lauschigen Sommerabend bei Pizza, Wein und natürlich alkoholfreien Alternativen. Die Künstlerinnen konnten sich am Abend dann über freundlicherweise vom Wochenmarkt Neugraben bereitgestellte Blumensträuße freuen.

Auch der Sonntag zeigte sich bei bestem Wetter. Moderatorin Sylvia Karasch und Co-Moderatorin Sabrina Heinert führten durch das Programm und präsentierten die Vielfalt des Stadtteils. Dem ökumenischen Gottesdienst folgte ein Bühnenprogramm, das keine Wünsche offen ließ. Sportliche und musikalische Darstellungen wechselten sich bis in den späten Nachmittag ab. An den Infoständen auf dem Marktplatz und in der Marktpassage gab es die Vielfalt des Stadtteils hautnah zu erleben. Dort waren neben der freiwilligen Feuerwehr Fischbek, der Polizei und anderen öffentlichen Einrichtungen auch viele gastronomische Angebote aus aller Welt vertreten. 

Das Organisatoren-Team um Wolfgang Zarth von der Michaeliskirche zeigte sich hochzufrieden mit der Veranstaltung. “Aus vielen Gesprächen gab es durchweg positives Feedback. Bei Facebook hat uns sogar jemand mitgeteilt, dass es sein schönstes Erlebnis seit Jahren war. Genau dafür haben wir uns so ins Zeug gelegt”, sagt Rüdiger Bagunk von Süderelbe Aktiv e.V. (suederelbe-aktiv.de). Auch Mark Schütter vom HNT (hntonline.de) ist begeistert von den vielen Besuchern am Sonntag, wo schätzungsweise rund 5000 Besucher das Kulturfest erlebt haben. Rund 20 ehrenamtliche Helfer sorgten auf der Veranstaltung für Bühne, Technik, Backstage, Mülleimer, Toiletten und so weiter. Hilfe in der Logistik leistete OBI-Harburg, die ein Fahrzeug zum Transport der Technik bereitstellten, die dann noch am Sonntagabend abtransportiert wurde und das sichtbare Ende der Veranstaltung markierte.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.