Lokales

Unterstützung für Fördergelder zur Erforschung von Stadtrandgeschichten in Süderelbe

Neugraben-Fischbek. Das Kulturhaus Süderelbe, die Geschichtswerkstatt Süderelbe und die Uni Hamburg nehmen gemeinsam am bundesweiten Wettbewerb: „Auf die Plätze! Citizen science in Deiner Stadt“ teil. „Mit dem Wettbewerbsbeitrag: „Stadtrandgeschichten“ wollen wir Migration und gesellschaftliche Vielfalt in Süderelbe erforschen. Stimmt für „Stadtrandgeschichten“ wenn ihr gemeinsam mit uns mehr über die Migrationsgeschichte in Süderelbe erfahren wollt, und darüber wie wir es in den letzten Jahrzehnten geschafft haben das gemeinsame Leben zu gestalten.“, sagt Stephan Kaiser vom Kulturhaus Süderelbe. Bis zum 25. September können für dieses Projekt Publikumspunkte abgegeben werden. Auf der Seite www.citizenscience-wettbewerb.de kann man mehr über den Wettbewerb und den kooperativen Beitrag erfahren und seine Stimme abgeben.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert