Harburg

Drogenkriminalität: Polizei durchsucht Kulturverein im Phoenix-Viertel

Harburg. Nach den zahlreichen Einsätzen in den vergangenen Wochen und Monaten sind am Dienstagnachmittag erneut Durchsuchungsbefehle vollstreckt worden. Gegen 17:15 Uhr stürmten Einsatzkräfte des örtlichen Polizeikommissariat 46, gemeinsam mit zwei Diensthundeführern, einen Kulturverein in der Straße Beckerberg. Dort wurden insgesamt 6 Personen festgestellt, ein 27-jähriger und ein 37-jähriger Mann hatten offenbar gerade Marihuana gekauft. Sie führten die Beutel noch bei sich. Bei einem weiteren 27-jährigen, mutmaßlichen Drogendealer, fanden die Beamten vier weitere Beutel sowie 436 Euro Dealgeld.

Die beiden Konsumenten wurden vor Ort entlassen. Der Drogendealer, sowie zwei weitere Gäste wurden vorläufig festgenommen. Der Verdacht des illegalen Aufenthalts wurde überprüft und konnte bei einem der Beiden nicht bestätigt werden. Der Mann wurde deshalb wieder entlassen. Der Dealer und der mutmaßliche Migrant ohne Papiere wurden dem LKA zugeführt.

Bei einer weiteren Durchsuchung stellten Beamte der Ermittlungsgruppe um 19:15 Uhr in der Julius-Ludowieg-Straße fünf thailändische Frauen und eine Trans-Person fest, die offenbar der illegalen Prostitution nachgingen. Die Personen wurden erkennungsdienstlich behandelt und danach zur Zentralen Erstaufnahme überführt.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.