Harburg

Phoenix-Viertel: Neues Quartiersmanagement stellt sich vor

Harburg. Im Auftrag des Bezirksamtes übernimmt das Büro TOLLERORT die Durchführung des über den „Stadtentwicklungsfonds Lebendige Quartiere“ finanzierten Quartiersmanagements. Das für die kommenden fünf Jahre neu eingerichtete Quartiersmanagement im Phoenix-Viertel wird eine Anlaufstelle für die Bewohnerinnen und Bewohner im Viertel sein, Hinweise für Verbesserungen des Umfelds aufnehmen und diese anschließend mit der Bewohnerschaft des Viertels, den vor Ort aktiven Einrichtungen und Initiativen, dem Stadtteilgremium sowie städtischen Stellen bearbeiten. Die vorhandenen Netzwerke sollen durch das Quartiersmanagement gestärkt werden. Für die Aufgabe hat das Bezirksamt das Hamburger Büro TOLLERORT ausgewählt. Finanziert wird das Quartiersmanagement aus Fördermitteln des „Stadtentwicklungsfonds Lebendige Quartiere“ der Behörde für Stadtentwicklung und Wohnen in Höhe von 500.000 Euro.

Das Bezirksamt Harburg hatte im Frühjahr 2022 einzelne Träger dazu aufgerufen, im Rahmen des Interessenbekundungsverfahrens ein Konzept für die Durchführung eines 5-jährigen Quartiersmanagements im Phoenix-Viertel zu entwickeln. Das ausgewählte Büro TOLLERORT mit den Geschäftsführerinnen Mone Böcker und Anette Quast wird sich und das Team in den kommenden Monaten im Quartier vorstellen, eine Anlaufstelle für die Bewohnerschaft einrichten und erste Beteiligungsformate umsetzen. Bis zur Einrichtung einer lokalen Anlaufstelle im Quartier ist das Team unter phoenix@tollerort-hamburg.de für Interessierte erreichbar und freut sich über jede proaktive Kontaktaufnahme.

Einer der ersten Wege führte das Team von TOLLERORT bereits am 21. September 2022 in die Sicherheitskonferenz Bezirk Harburg (www.harburgsicher.de), die sich unter dem Vorsitz des Bezirksamts für mehr Sauberkeit und Sicherheit im Bezirk einsetzt und sich bereits häufiger mit Fragen zum Phoenix-Viertel befasst hat.

Zeige mehr
AnzeigeIhre Zahlen klar im Blick

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.