HausbruchSport

HNT-Tänzerinnen verzaubern Jury bei „Die Puppenstars“

Hausbruch. Große Auftritte sind die Tänzerinnen der HNT-Ballett-Compagnie und der HNT Irish Dance Academy gewöhnt. Wenn man aber am Samstagabend zur besten Sendezeit vor einem Millionenpublikum von Showlegende Thomas Gottschalk auf die Bühne gerufen wird, ist das noch mal eine andere Nummer. So geschehen am vergangenen Samstag (24.09.). Da hatten die Tänzerinnen der Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) einen ganz großen Auftritt in der RTL-Show „Die Puppenstars“.

Sie waren einer von 13 Acts in der ersten Folge der Puppen-Casting Show. Für ihre kunstvolle Aufführung bekamen die 16 HNT-Tänzerinnen nicht nur großen Applaus vom Publikum, sondern auch viel Lob von der prominenten Jury. „Vielen Dank für diese Entführung in ein wunderbares Walderlebnis. Ihr habt mich richtig mitgenommen“, freute sich Moderatorin Sonja Zietlow. Jury-Kollege und Komiker Max Giermann schloss sich an: „Ihr habt uns alle verzaubert in eurem Zauberwald.“

Das Stück erzählte in herbstlicher Waldkulisse die Geschichte von einem Mädchen, deren Drachen vom Wind davongetragen wird. Auf der Suche nach ihm erwachte der Wald um sie herum zum Leben. Dank aufwendig gestalteter Kostüme tanzten kleine Pilze, Käfer, ein Igel und ein Reh über die RTL-Showbühne. Untermalt von klassischer Musik ergab das eine fantasievolle und bunte Erzählung über die Freundschaft zwischen Mensch und Wald.

„Vom Herzen her würde ich euch 20 Punkte geben“, sagte Zietlow, und gab schließlich acht von möglichen zehn Punkten. Insgesamt erhielten die HNT-Tänzerinnen 22 Jurypunkte. „Damit spielt ihr ganz vorne mit“, analysierte Moderator Gottschalk direkt nach der Bekanntgabe der Punkte – und Recht hatte er. Die HNT landete mit ihrer Darbietung auf einem sehr guten fünften Platz. Damit reichte es zwar nicht zum Titel „Puppenstar des Abends“ und dem Preisgeld in Höhe von 20.000 Euro, aber die jungen Tänzerinnen sind um eine große Erfahrung reicher.

„Es war das erste Mal, dass wir für ein Projekt von vornherein eine Gruppe aus Irish Dance- und Balletttänzerinnen zusammengestellt haben“, berichtete Anna Krüger, Leiterin der beiden HNT-Gruppen. „Wir haben die verschiedenen Stile aus Ballett, Irish Dance sowie Modern und Contemporary Dance vermischt, ergänzt durch viele schauspielerische Elemente. Herausgekommen ist ein sehr schönes Stück, das die Mädchen toll auf die Bühne gebracht haben.“

Aufgezeichnet wurde die Sendung bereits Anfang August. Da ging es für die HNT-Truppe für mehrere Tage mit der Bahn nach Köln. Zuvor hatten die Tänzerinnen und ihre Helfer in Zusammenarbeit mit Julie Pecquet Production schon viel Zeit und Mühe in die Kostüme, die Dekorationen und natürlich ihren Auftritt gesteckt. Nach den vielen Proben daheim in den Vereinshallen der HNT hieß es dann in den MMC Studios Köln nach mehreren Proben endlich Kamera ab. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert