Geschichte

SPD Neugraben-Fischbek lädt zur Fahrt in die Gedenkstätte Neuengamme

Neugraben-Fischbek. Die KZ-Gedenkstätte Neuengamme erinnert am Ort des ehemaligen KZ Neuengamme in Hamburg an die mehr als 100.000 Opfer des Nationalsozialismus, die hier zwischen 1938 und 1945 inhaftiert waren und von denen 50.000 starben. Das KZ-Außenlager Neugraben war von September 1944 bis Februar 1945 eines der 86 Außenlager des KZ Neuengamme für weibliche Häftlinge.

Jetzt organisiert die SPD Neugraben-Fischbek eine Busfahrt und begleitete Führung zur Gedenkstätte Neuengamme am Sonntag, 20. November. Die gemeinsame Anreise mit einem Bus startet um 13.15 Uhr ab Neugrabener Markt 9 (AWO Seniorentreff Neugraben / Bücherhalle), wo sie auch gegen 17.30 Uhr/18.00 Uhr enden wird.

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt und es wird ein Kostenbeitrag von 20 Euro je Person für Fahrt und Führung erhoben. Anmeldungen können ab sofort bei Thea Goos, Tel.: 040/701 97 86 oder thea.goos@gmx.de erfolgen. Der Betrag ist vorab zu bezahlen. Entweder persönlich am 1.11. von 16 bis 18 Uhr in den Räumen der AWO Neugraben oder bei Bestätigung der Anmeldung unter Angabe des Namens per Banküberweisung an SPD Neugraben-Fischbek, Sparkasse Harburg-Buxtehude, IBAN DE93 2075 0000 0004 0038 36.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert