Stade

Wohnungsbrand in der Stader Innenstadt schnell gelöscht

Stade. Am gestrigen späten Nachmittag gegen 17:15 Uhr ist es in Stade in der Steilen Straße aus bisher ungeklärter Ursache zum Ausbruch eines Brandes in einer Wohnung im 2. Obergeschoß eines dortigen Mehrparteienhauses gekommen. Ein zufällig vorbeikommender Passant hatte Rauchgeruch wahrgenommen und die Rauchentwicklung entdeckt. Dieser hatte dann sofort den Notruf gewählt und die Feuerwehr alarmiert. Durch Mitarbeiter einer im Haus befindlichen Sozialeinrichtung konnten alle Bewohner des Hauses informiert werden und so rechtzeitig das Gebäude verlassen.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehrleute beider Züge der Ortswehr der Hansestadt Stade konnte der Brand in der Wohnung dann schnell gelöscht werden bevor er sich weiter in dem Gebäude oder in der dichten Bebauung in der Innenstadt ausbreiten konnte. Die 1-Zimmer-Wohnung wurde durch das Feuer und die Rauchanhaftungen derzeit unbewohnbar. Der Gesamtschaden wird auf ca. 50.000 Euro geschätzt.

Der 40-jährige Bewohner der Wohnung hatte sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs nicht in den Räumlichkeiten aufgehalten. Verletzt wurde bei dem Feuer niemand, der vorsorglich eingesetzte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen. Tatortermittler der Stader Polizei haben die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, genaue Ergebnisse werden aber erst in den nächsten Tagen nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert