Sport

Über 300 Teilnehmer beim Süderelbe Halbmarathon

Neugraben-Fischbek. Mit dem Süderelbe Halbmarathon durch das Alte Land ging am Sonntag (23.10.) ein erfolgreiches Lauf-Jahr für die Hausbruch-Neugrabener Turnerschaft (HNT) zu Ende. Nach zwei Jahren Pandemie-Pause gab es in diesem Jahr wieder das volle Programm mit Süderelbe Crosslauf, Straßenlauf-Cup, Halbmarathon im März und dem Rosengartenlauf im Sommer. Zum Abschluss des Jahres nahmen nun noch mal über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer den Süderelbe Halbmarathon in Angriff.

Dieser führte genau wie der Halbmarathon im März auf neuer Strecke von der CU Arena in Neugraben hinaus nach Neuenfelde. Passenderweise ließ sich am Sonntagmorgen auch die Sonne blicken, sodass die Läuferinnen und Läufer trockene und gute Bedingungen vorfanden. Neben dem Halbmarathon gab es Wettbewerbe über 5 sowie 10 Kilometer und einen 1,2 Kilometer langen Kinderlauf rund um die große Wiese am Vogelkamp.

Bei den Kids lief Lina Nienstedt (U12 / AG Hamburg West) die schnellste Zeit. Sie kam nach 4:29 Minuten wieder ins Ziel, gefolgt von Maya Kranz (U12 / HNT Hamburg) und Merle Ehrich (U12 / vereinslos). Schnellster Junge wurde Lasse Thilker (U12 / vereinslos) in 4:05 Minuten. Die Plätze zwei und drei gingen an Konstantin Wrigge (U12 / MTV Soltau) und Jonas Birk (U10 / Tus Finkenwerder).

Über die 5 Kilometer machten die beiden Topfavoriten das Rennen unter sich aus: Am Ende siegte Leo Bockelmann (Lüneburger SV) in 15:53 Minuten mit 18 Sekunden Vorsprung vor Jakob Wilkens (LT Haspa Marathon Hamburg). Dritter wurde Dirk Peters (Hamburger Laufladen e.V.). Bei den Frauen gewann Janina Saarnio (vereinslos) in 19:42 Minuten vor Elisa Unger (U18 / TSG Bergedorf) und Lina Marie Schönemann (U16 / HNT Hamburg).

Für einen Bergedorfer Doppelerfolg sorgten Inga Schulz und Glenn Kochmann. Die beiden Aktiven der TSG Bergedorf gewannen über die 10-Kilometer-Distanz. Inga lief die Strecke in 41:05 Minuten und blieb damit vor Ute Krause (Sportclub Itzehoe) und Christine Brandt (Running Athlete Lübeck) auf den Rängen zwei und drei. Glenn gewann bei den Männern in 34:45 Minuten vor Berno Peuker (Turnerbund Hamburg Eilbeck) und Dennis Dodt (VfL Stade).

Den Sieg beim Halbmarathon schnappte sich Florian Thieben (LAV Husum) mit einer Zeit von 1:19:28 Stunden. Hinter ihm liefen Lars Röpke (TSV Eintracht Hittfeld) und Daniel Fahje (Hamburger SV Triathlon) mit auf das Podest. Siegerin bei den Frauen wurde Teresa Offenhäuser (SV Hepstedt/Breddorf) in 1:34:30 Stunden gefolgt von der zweitplatzierten Nathalie Lindahl (vereinslos) und Eva Schultz (Laufen gegen Leiden e.V.) auf Rang drei.

„Das war ein tolles Jahr mit vielen gelungenen HNT-Laufevents“, sagte HNT-Pressesprecher Alexander Mohr. „Der Süderelbe Halbmarathon war da der passende Abschluss. Daran wollen wir Anfang des kommenden Jahres direkt anknüpfen.“ Am 29. Januar 2023 geht es mit der 5. Auflage des Süderelbe Crosslaufs weiter. Anmeldungen dafür seien schon in Kürze möglich, verrät Mohr. Alle Infos dazu gibt es auf www.suederelbe-cross.de.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert