HarburgKultur

Ralf Schwinge stellt in der Inselklause aus

Harburg. Nachdem Kultgastronom Köni bereits im Oktober die Wintersaison einleitete, wird es im Oberdeck der Inselklause nicht nur, wie gewohnt frische und nachhaltige Speisen, sondern auch eine Ausstellung geben. Der Künstler Ralf Schwinge, dessen Werke bereits seit Jahren im Außenbereich zu finden sind, wird nun die erste Ausstellung in der Inselklause präsentieren.

„Köni und ich kennen uns schon lange, er war einer der ersten, der in meinem Anfangsjahren als Künstler,Werke von mir ausstellte“, sagt Schwinge. Bereits 2016 waren seine Bilder in der Bretterbude der alten Inselklause zu sehen. Seitdem arbeiteten sieimmer wieder zusammen an kreativen Themen. So zeichnete Schwinge bereits 2017 die Idee einer neuen Inselklause, bestehend aus Überseecontainern. Er unterstützte den Bau des neuen Gebäudes mit illustrierten Plakaten und Beschreibungen, durfte sogar den unteren Teil der Klause mit Kunst versehen.

Nun wird alles gekrönt, mit einer seriösen, größeren Ausstellung seiner Werke. Schwinge ist bekannt für seine maritimen, surrealen Gemälde aber auch für seine beliebten Stadtansichten von Harburg. Letztere führt er neuerdings sogar als offizieller Stadtmaler aus. Nach einer kurzen kreativen Pause entstehen nun eher ungewohnte, erwachsenere Bilder, in einem neuen Malstil. Von diesen wird Ralf Schwinge einige erstmals zeigen.

Die Ausstellung ist zu den Öffnungszeiten (Fr-Sa 15-21 Uhr und Sonntag 13-19 Uhr) zu sehen. Eine Reservierung ist erforderlich, da nachhaltig agiert wird um Lebensmittelmüll zu vermeiden. Einfach online reservieren um Könis funky-freshe Speisen serviert zu bekommen. Die Ausstellung beginnt am 12.11.22 mit einer Vernissage ab 15 Uhr.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert