Sport

SVG Lüneburg springt in der Tabelle nach oben

Lüneburg. Der derzeit gute Lauf der SVG Lüneburg war von den Netzhoppers KW-Bestensee nicht aufzuhalten. Mit einem 3:0 (25:11, 25:20, 25:18)-Erfolg kehrte der Volleyball-Bundesligist am Sonntag aus Brandenburg zurück, und das spiegelt sich jetzt auch in der Tabelle wider. Die SVG verbesserte sich vom fünften auf den zweiten Platz, gleichauf mit Friedrichshafen.

Noch beflügelt vom Weiterkommen im CEV Cup gegen Bukarest ließen die LüneHünen im Tagesgeschäft Bundesliga nichts anbrennen und sammelten in 74 Minuten die volle Ausbeute ein. Insbesondere in Satz 1 spielten sie dabei groß auf und gönnten den Gastgebern vor nur 313 Zuschauern beim 25:11 nur sechs eigene Punkte, die restlichen fünf steuerten sie selbst mit Fehlern bei. Frappierend dabei das überragende Blockspiel: 7 direkte Blockpunkte entnervten den Gegner.

Satz 2 und 3 verliefen ausgeglichener, da lag KW jeweils bis zur Mitte sogar in Front. Doch insbesondere gegen Jordan Schnitzer fanden sie kein Rezept. Der SVG-Mittelblocker, der auch zum MVP gewählt wurde, war am Ende mit 15 Punkten Topscorer bei einer Angriffsquote von 75 Prozent.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert