Hausbruch

38-jähriger greift Gruppe mit Cuttermesser an – Anklage lautet auf versuchten Mord

Hausbruch. Es war in der Nacht zum Neujahrsmorgen 2021, als sich die vier feiernden Personen im Striepenweg im Hamburger Ortsteil Neuwiedenthal unvermittelt einem jetzt 38-jährigem Mann ausgesetzt sahen. Der Mann, der sich jetzt vor dem Landgericht in Harburg verantworten muss, begann zunächst ein Gespräch mit einem der Personen und zog noch, während er auf die Gruppe zuging, ein Cuttermesser aus der Tasche. Auf Aufforderung steckte er das Messer zunächst wieder weg, doch kurze Zeit später holte er es wieder vor und versuchte einem der Personen in den Hals zu stechen. Nur glücklichen Umständen ist es zu verdanken, dass das Messer abbrach. Der Gruppe gelang es dann, den 38-Jährigen zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei am Boden zu fixieren. Die Staatsanwaltschaft klagt den Mann des versuchten Mordes an. Die Urteilsverkündung wird am 5. Dezember erwartet. Dann werden am Landgericht Hamburg vor der 4. großen Strafkammer ab 9 Uhr die Plädoyers und anschließend die Urteilsverkündung erwartet.

Zeige mehr
Anzeige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaue auch dies
Schließen